Neues aus

Neues aus

Donnerstag, 19. März 2020

Basteln gegen Corona! Ganoven-Gedichte












 Erinnert Ihr Euch noch?

Wenn die drei Fragezeichen, die 5 Freunde oder andere Detektive es mit einem Erpresserbrief zu tun bekamen, war der in 9 von 10 Fällen von dem Ganoven liebevoll aus kleinen, aus der Zeitung ausgeschnittenen Buchstaben gebastelt worden.

Was für eine schöne Idee!

Allerdings ist es mir dann doch zu mühsam, einzelne Buchstaben auszuschneiden. Ich habe also ganze Wörter ausgeschnibbelt und diese dann auf dem Tisch ausgebreitet. Und weil man in diesen Tagen auch mal eine Pause von Hausaufgaben und Netflix braucht, fanden sich schnell ein paar kreative Bastler, die ihre eigenen Ganoven-Gedichte gelegt haben.








Die kann man dann so lange auf dem Papier hin- und herschieben, bis man zufrieden ist. Dann das Kunstwerk mit einem Klebestift fixieren oder einfach abfotografieren und die Wörter zurück in die Aufbewahrungsschachtel legen.





A propos: Die Schachtel habe ich dann auch noch schnell beklebt.






Für die Ganoven-Gedichte braucht ihr nur alle Zeitungen und Magazine. Land-, Kreativ- und Achtsamkeitsmagazine eignen sich übrigens besonders gut, weil sie häufig besonders schöne, unterschiedliche Schriften und geeignete Wörter verwenden.






Auch graphisch schön gestaltete Seitenränder habe ich ausgeschnitten. Sie können als Rahmen für Wörter verwendet werden.


...und das kommt raus, wenn man Wörter aus der Rätsel-Klatsch-Zeitung ausschneidet: :-)



Viel Spaß beim Nachbasteln und bleibt schön zuhause und gesund!

Eure Ida





Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee, besonders wenn die lange Weile irgendwann
    doch zu groß wird für die Kinder :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte!
    Bleibt gesund und passt auf euch auf!

    AntwortenLöschen