Neues aus

Neues aus

Mittwoch, 19. August 2015

Brombeerzeit - Brombeerlikör mit Chili



Hallo, Ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir. Es ist Brombeerzeit und ich liebe diese kleinen schwarzen Früchtchen seit ich sie in meiner Kindheit kiloweise mit meiner Mama am Bahndamm gepflückt und zu Marmelade verarbeitet habe.




Heute habe ich zwei Brombeesträucher im Garten, die jedes Jahr üppig blühen. Eigentlich waren sie nur ein Beikauf zu acht Himbeersträuchern gewesen, mit denen wir einen Sichtschutz gestalten wollen. Die Himbeeren gibt es zwar noch am Obstspalier, aber durchgesetzt haben sich eindeutig die wüchsigen Brombeeren.

An einer anderen Stelle im Garten habe ich noch einen wilden Brombeerstrauch entdeckt, der ebenfalls über und über voll von Beeren ist - scheint ein gutes Brombeerjahr zu sein.

Um dem Regen und den Wespen zuvor zu kommen, habe ich also in den letzten Tagen viel mit Brombeeren gemacht. Nach Brombeerjoghurt und Brombeertorte soll es heute mal flüssig werden - ich habe einen Brombeerlikör angesetzt. Und der geht ganz einfach so:

350 gr. Brombeeren
350 gr. Zucker
1 scharfe Chilischote
750 ml Wodka (40% Alkohol)

Brombeeren putzen und evt. abspülen, die Chilischote aufschneiden und den Großteil der Kerne entfernen. Mit dem Zucker und dem Wodka in eine große Glasflasche füllen und an einen hellen, warmen Ort stellen. Immer wieder mal schütteln, damit sich der Zucker auflöst.





Nach 2 Monaten durch ein Tuch abseihen und in eine Karaffe oder Flasche abfüllen. Danach kann der Likör noch etwas in der Flasche reifen, nach meiner Erfahrung ist Aufgesetzter fast ewig haltbar.

Schade, dass es immer so lange dauert, bis man Prost sagen kann.



Ich wünsche Euch einen schönen Spätsommer!

Eure
 
Ida von Katthult


Kommentare:

  1. Liebe Ida,
    das schaut fein aus und sehr schöne Fotos.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hach, nett, danke für das Rezept :) Bei uns wächst es auch üppig, ich hoffe, die Sonne kommt bald wieder durch die Regenwolken, damit die Früchte auch reif werden!
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ida,
    na, da hoffen wir mal, dass hier auch bald die Früchte reif sind und dann kann ich dank deines Rezept auch mal diese Leckerei ausprobieren! Danke für dein Rezept!
    Gute Nacht und liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ida, dein Rezept kommt gerade richtig:-)) Habe heute morgen Brombeeren gepflückt und habe schon Brombeermarmelade. Hab weiterhin eine gute Ernte, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen