Neues aus

Neues aus

Freitag, 21. August 2015

Green Tomato Jam

Wie bitte? Grüne Tomaten? Kenn ich nur als Film, nicht als Marmelade!









Ok, ich gebe zu, dieses Rezept klingt erst einmal etwas seltsam. Aber ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, eine Menge grüner Tomaten zu verarbeiten. Denn meine Tomatensträucher sind in diesem Sommer so gigantisch groß geworden, dass ich sie dringend zurückschneiden musste, um Braunfäule zu verhindern.






Dabei sind dann eben auch viele grüne Tomaten abgefallen, die ich nicht einfach wegwerfen wollte.

Da wir wenig Chutney oder Relish essen, habe ich mal dieses Marmeladenrezept ausprobiert und muss sagen, es schmeckt richtig, richtig gut!







Marmelade aus grünen Tomaten


1 kg grüne Tomaten
500 gr Gelierzucker 1:1
250 gr Gelierzucker 1:2
1 Tl Zimtpulver
4 Gewürznelken
Zitronensaft von einer halben Zitrone


Die Tomaten putzen und vierteln, mit einem Schuss Wasser aufkochen. Die gekochten Tomaten verfärben sich etwas und werden weich, dann werden sie mit einem Pürierstab zerkleinert (Achtung, das spritzt ganz schön!).




Die Gewürze und den Zitronensaft unterrühren und zusammen mit dem Gelierzucker 4 Minuten lang aufkochen.
In heiß ausgespülte Gläser geben - fertig!

Die Marmelade schmeckt ein wenig nach Stachelbeeren und wird ganz normal aufs Frühstücksbrötchen gegessen.

Guten Appetit!

Eure Ida von Katthult


Kommentare:

  1. Moin moin liebe Ida, das klingt ja sehr exotisch. Falls ich mal eine Menge grüner Tomaten habe, werde ich es ausprobieren. Stachelbeeren mag ich auch sehr gern, also würde mir die Marmelade wohl schmecken. Hab ein schönes WE, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ida,
    das kannte ich auch nicht, klingt sehr interessant.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ida,

    hey, das ist ja mal eine tolle Idee. Tomatenmarmelade :-).Das ist sicher ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Das Rezept merke ich mir gleich vor. Bitte schau doch mal in Dein Mailfach. Ich habe Dir eine Mail geschrieben, denn das Buch ist schon auf dem Weg zu Dir. Ich hoffe die Adresse stimmt noch.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ida,
    das klingt interessant und so hast du eine Menge grüne Tomaten gerettet!
    Lasst es euch schmecken!
    Hab noch eine schöne Sommerzeit!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Das habe ich mal vor vielen Jahren in Portugal kennen gelernt.

    Guten Appetit und liebe Grüße,

    Biene aus dem Seifengarten

    AntwortenLöschen
  6. Gib noch Orangen mit dazu, dann wird es noch fruchtiger. Ich mach die Marmelade auch sehr gern, es ist mit Abstand meine Lieblingsmarmelade.

    http://auf-dem-weg-in-die-freiheit.blogspot.de/2013/10/grune-tomaten-machen-sie-eine-leckere.html

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen