Neues aus

Neues aus

Donnerstag, 16. Januar 2014

Krönchen-Nachtrag


Blogzitat 16.01.14, 9 Uhr

Heute aufgewacht, mies gefühlt.
Aus dem Fenster geschaut, noch mieser gefühlt.
Einen Kaffee getrunken und die Kinder angemeckert. 
Trotzdem nicht besser gefühlt.
Kurz überlegt, ob man sich elend genug fühlt, um sich krank zu melden.
Zu dienstbeflissen gewesen.

Ihr Lieben, ich freue mich so über Eure lieben, lustigen, anteilnehmenden und wertschätzenden Kommentare zum Krönchen-Post von heute morgen - was kann da überhaupt noch schief gehen?!








...nun, an Tagen wie diesen eine ganze Menge: Lest selbst, es ist zum Teil so haarsträubend, dass ich es Euch nicht vorenthalten kann!




16.01.14, 10.30 Uhr

Irgendeine Aktion läuft an der Grundschule, bei der es um Fotos und eine sehr knapp bemessene Abgabefrist geht. Mist, ich habe keine Mail bekommen, dabei bin ich Elternvertreterin und sollte alles für unsere Klasse in die Wege leiten!

Krönchen richten, die Vertreterin anrufen, nachfragen, Lösung finden.

16.01.14, 10.45 Uhr

Shorty, das Mistvieh, pieselt mir direkt auf den rechten Fuß.

Ha, darauf habe ich eigentlich schon die ganze Woche gewartet, jetzt habe ich ihn wenigstens auf frischer Tat ertappt und kann ihn so richtig zur Schnecke machen (Hunde haben ein Gedächtnis-Zeitfenster von drei Sekunden, jede Konsequenz, die später kommt, wird leider, leider nicht mehr verknüpft.)
Unglücklicherweise befinde ich mich immer noch im Telefongespräch mit der Vertreterin und kann deshalb nicht besonders ausfallend werden.

Krönchen richten, den Hund hoheitsvoll ermahnen, kurze Erklärung für strafende Worte am Telefon abgeben. 

16.01.14, 10.47 Uhr

Shorty pieselt unbeeindruckt neben meinen linken Fuß.

Krönchen richten, einmal tief durchatmen, das Telefongespräch feudelnd beenden und neue Socken heraussuchen.

16.01.14, 11.45 Uhr

Spanischunterricht im 13 Jahrgang. Ich habe eine tolle Stunde vorbereitet und fühle mich gut.
...bis ich bemerke, dass meine Kopiervorlage zu Hause auf dem Schreibtisch liegt.

Krönchen richten, die Hausaufgaben vergleichen und diese als Grundlage für eine schöne Aufgabe zur indirekten Rede nutzen (das saß in der Klausur sowieso noch überhaupt nicht!).

16.01.14, 12.40 Uhr

Englischunterricht, 6. Klasse. Wir nehmen ein Hörspiel auf.
"Good morning, boys and girls. Today we want to finish the recordings for our audioplay. So you only have this lesson! Remember, we want to finish our project today! Any questions? No? Ok, let's start!"
Bei Julian und Nele zerstört ein abstürzender Computer kurz vor Stundenende sämtliche Aufnahmen, Gruppe 3 macht 45 Minuten lang immer wieder neue Anläufe, um ihren Dialog aufzunehmen, schafft es aber am Ende, trotzdem mit nichts dazustehen und Gruppe 6 eröffnet mir eine Minute vorm Klingeln, dass sie mit dem für heute geplanten Teil gar nicht anfangen konnten, weil sie noch an dem von letzter Woche gearbeitet haben... "Äh, was sollen wir denn jetzt machen, Frau von Katthult? Wir sind jetzt ja gar nicht fertig."
Weißichaunich.

Krönchen richten, sichern, was zu sichern da ist, mit Kolleginnen zum Mittagessen gehen, ausheulen und Alternative planen.


16.01.14, 14.30 Uhr

Will das Kind aus der Schule abholen, Kind ist noch nicht da, weil heute doch AG ist. Ich soll in einer halben Stunde wiederkommen!
Mist, die Hunde müssten dringend raus. Aber für eine halbe Stunde nach Hause fahren lohnt wirklich nicht!

Krönchen richten, zum Supermarkt fahren, schon mal Einkäufe erledigen.

16.01.14, 15.15 Uhr

Shorty und Lute freuen sich sehr, mich zu sehen. Die Hundedecke ist ziemlich vollgepieselt. 

Krönchen richten, Hunde schnappen und Waldspaziergang starten.

16.01.14, 15.50 Uhr

Ich will die Hundedecke in die Waschmaschine stopfen. Oh nein, da ist ja noch Wäsche drin, hab ich etwa vergessen, die aufzuhängen? Am Ende ist sie schon stockig geworden? Mal dran riechen. Ich halte mir den feuchten Putzlappen ins Gesicht und lasse ihn sofort angewidert fallen. So wie es aussieht, hatte ich vor drei Tagen vergessen, die Waschmaschine anzustellen und habe meine Nase gerade in eine Mischung aus schmutzigem Putzwasser und Hundepipi versenkt...

Krönchen richten, Gesicht waschen, Waschmaschine anstellen, als wäre nichts gewesen.


16.01.14, 16.15 Uhr

Ich habe das Haus für 15 Minuten verlassen, um die Große abzuholen. Als ich zurückkomme, hat Shorty einen Haarreif mit kleinen mexikanischen Püppchen auf dem Gewissen und zweimal in den Flur gepieselt.

Krönchen richten, Haarreif wegschmeißen (die Mädels stehen ohnehin nicht so auf Folklore in der Frisur), heiße Schokolade kochen, den Ofen anzünden und mit den Mädchen einen angemessenen Prinzessinnen-Kaffeeklatsch abhalten.


Seither ist alles gut gegangen - siehste, geht doch!




P.S.:


  • Die Solar Queen von Kikkerland gibt's im Hamburger Schanzenviertel oder im Internet.
  • Das Porzellankrönchen ist aus dem Drogeriemarkt (Weihnachtsdeko von Budni).
  • Statt einem Kantholz kann man natürlich auch einfach einen Holzscheit Kaminholz nehmen, ist dann eben für die etwas rustikalere Prinzessin.





Kommentare:

  1. Ida Ida...solche Tage kenne ich!! Jetzt weiß ich wenigstens, was Du beruflich machst ;)! Du arbeitest doch nicht etwa unter meinem ehemaligen Geschi-Lehrer (der mit dem strengen Blick und dem gepflegten Erscheinungsbild?)...das wäre ja der Knaller!! Ich muss Dir doch mal mailen, glaube ich! Ansonsten hat mich Dein Pipi-Post sehr erheitert, auch wenn Du das alles bestimmt nicht lustig fandest. Heidi pieselt zum Glück nicht mehr ins Haus. Dafür spuckt sie manchmal Steine und Holz aus...und was sonst noch alles ;)! Erhol Dich gut, es kann Morgen nur besser werden! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das könnte sogar sein... kommt drauf an, wo Du zur Schule gegangen ist. Danke für die aufmunternden Worte!!! Aber eigentlich geht's mir sogar ganz gut, wenn man so einen Tag mit Humor nimmt, kommt man doch ganz gut durch.
      Liebste Grüße, Ida

      Löschen
  2. oh Ida!!! Herrlicher Post!!
    Und Kopf hoch: es kann nur besser werden... dann musst Du auch kein Krönchen mehr richten...
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. .... diese Tage kenne ich auch nur zu gut. Sehr schön geschrieben.
    GggggvlG Melly

    AntwortenLöschen
  4. siehst du???? du hättest den tag mit der heißen schokolade anfangen sollen!!!! dann wäre alles ganz anders!!!!!! :)
    liebe grüsse
    aneta

    AntwortenLöschen
  5. Ach,du liebe Ida…was für ein Tag..und immer wieder Krönchen richten?!?? Dafür bewundere ich dich!!und warum bitte pinkelt dieser Welpe denn so viel?? Von außen gesehen ist dein Text so lustig´g und nett..aber erleben möchte man solche Tage nicht..aber du meisterst das doch mit Bravour!! Toll!!Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hej liebe Ida, du hast es wirklich nicht leicht.. Mit so einem jungen Hund und berufstätig. Ich kenne das auch nur zu gut. Meine zwei Terrier sind ja nun schon "groß".
    Alles wird gut. Sehr schön der Klotz mit Krone. Hab einen schönen Abend, hoffentlich ohne Pipibach, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ida, deine Krönchenidee ist ein Hammer und die Art wie du schreibst sowieso und du erst recht....
    Also ich bin dann schon wieder weg....Krönchen richten und schnell bevor ichs vergess, die Waschmaschine ausräumen ;) Danke fürs erinnern
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Herzallerliebste Ida!
    Ganz, ganz großartig!! Vielleicht nicht der Tag als solcher, aber doch die Art und Weise des Handlings! :) Ich hätte eventuell noch "20.37h - Krone sitzt wegen dem sehr großen Glas Rotwein etwas schief" hinzugefügt, aber man soll ja nicht von sich auf andere schließen. ;)))
    Ich drück dich! Alles wird gut!
    <3
    San

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ida! Dein Krönchen hat mich inspiriert.... und ich finde solche Tage eigentlich gar nicht so schlecht...
    da spürt man doch das Leben pur *lach* .... und keine Sorge keine Angst... das mit dem Pipi am Boden hört dann
    relativ abrupt auf... freu Dich jetzt schon auf diesen Tag..
    und... wie meine Vorschreiberin sagte... Alles wird gut...
    Lieben Gruß
    Irene

    AntwortenLöschen
  10. Dear Ida,

    as promised I am sending you the song about Shorty:

    https://www.youtube.com/watch?v=hIIQvs4qAKM

    I just wonde,r if Shorty keeps up wetting his environment, will, one day and only by accident, he also walk with a limp?
    Just Joking;-)

    Love youse all.

    Summer T.

    AntwortenLöschen
  11. Oh Ida...*lach* Gut das du es mit Humor nimmst.
    Ich glaube ich könnte das nicht sooooooooo.... Bzw. erst im nachhinein ....

    Krönchen richten!!Das werde ich mir merken.

    ;-)

    Tina

    AntwortenLöschen
  12. sehr schön und lustig geschrieben, aber ich weiss genau was du meinst. Weiter so! Viele Grüsse Lotta

    AntwortenLöschen
  13. aaaahhhhhh ich lach mich weg und finde deinen Humor herrlich ;-))))))
    <3lich grüßend Renate

    AntwortenLöschen