Neues aus

Neues aus

Samstag, 2. November 2013

Endlich gezähmt: Der unheimliche Äntiquack




Dialog in Idas Bloghaus, 
Freitag, 01.11.2013
  • Sag mal, hast Du irgendetwas bestellt?
  • Ich? Nicht das ich wüsste. Wieso?
  • Wir haben eine Abholkarte für ein Paket im Briefkasten. Also sag schon - was hast Du bestellt?
  • Ich? Überhaupt nichts! Bestimmt hast Du wieder irgendwas gekauft und es danach vergessen. Schuhe oder Dekokram...
  • Schuhe oder Dekokram würde ich GANZ BESTIMMT nicht vergessen!

Samstag, 02.11.2013
  • Ida, ich hab's doch gewusst, das Paket ist für Dich.
  • Für mich? Was soll das denn sein?! Ich hab ganz bestimmt nichts bestellt.
  • Aber dieses Paket hier ist an Dich adressiert - steht doch ganz deutlich drauf!
  • Huch? An mich? Ach Du Schreck, vielleicht ist das Ding gefährlich? Womöglich eine Paketbombe?!
  • Mama, was ist eine Paketbombe?
  • Ach Schatz, das ist... Das ist natürlich Quatsch, ruf Deine Schwester, wir machen das Paket jetzt auf.
  • Mama, knallt es gleich, wenn Du das jetzt aufschneidest?
  • Glaub ich nicht, Schatz... (Hoffe ich nicht!!!) Außerdem wäre das eine sehr leichte Bombe.
  • Mama, da ist ja ganz viel Seidenpapier drin. Lass mich mal gucken!
  • Huch, da kommt ein blauer Rüssel raus... und eine Sägehand!!!
  • Oh Schreck - vielleicht doch eine Bombe?!
  • Nein, Mama, das ist ein Äntiquack. Ein echter! Ein richtiger Äntiquack. Er ist rot und hat eine Sägehand. Und einen Pusterüssel, mit dem er Feuer spucken kann. Und rote Schuppen. Ist der cool!!!




Seit heute wohnt also der unheimliche Äntiquack bei uns. Ist das zu glauben? Dieses seltene, gefährliche und gleichzeitig überaus scheue Drachentier hat sich in ein Paket geschmuggelt, um zu uns zu kommen. 






Und er wurde begeistert aufgenommen. Allerdings müssen wir ihn wohl noch etwas erziehen...









Wer mehr über den unheimlichen Äntiquack erfahren will, kann hier unseren Forschungsbericht lesen.

Wir freuen uns riesig und bedanken uns sehr beim Smarties-Forschungszentrum für Phantasietiere.

Unsere Erfahrungen mit der seltenen Spezies werden wir gerne weiterleiten. Erste Erkenntnisse lassen sich bereits aus den oben veröffentlichten Fotobeweisen ableiten: Der Äntiquack ist frech, schlau und frisst gerne Smarties...



Kommentare:

  1. Ein Glückstag! Ich werd verrückt! :)
    Die allerherzlichsten Glückwünsche, den Damen!! <3
    Liebste Grüsse schickt San.
    PS: Kannisch übahauptst nix für. Das Kleinste hat, wie immer, gezogen. Ich hab da nichts mit zu tun. Echt. Auch unecht. :)

    AntwortenLöschen
  2. Da musste ich doch schmunzeln :) liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ach ist das toll! Herzlichen Glückwunsch zum Äntiquack :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. meiiiii des is aber ah nette SCHNACKERLE.... DER ÄNITQOAK,,,, freu,, freu,,,,, und de Cup CAKES,, schaun LECKER aus;;;;MEI UND BEVOR IS vergiss;;; DANKE nomal FÜR die NETTE Nachricht,,,, bussale,,, Birgit,,,,

    AntwortenLöschen
  5. Heeee cool :-) :-)
    Das ist ja ein witziges Ding.
    Ach Ida, du schreibst immer so lustig.
    Das mag ich so gerne an deinem Blog.

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hey! Das Teil ist ja der Knaller! Vor allem die lange Nase ;)! Dann man viel Spaß mit dem Frechdachs, und passt auf eure Naschivorräte auf! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ida,
    herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Haustier und immer genug Vorrat an Smarties:)
    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ida, ich gratuliere euch zu eurem neuen (interessanten) Mitbewohner und hoffe, dass er den Kindern immer noch genügend Süßes übriglässt.
    Dein Blog ist so schön, dass ich hier von einem Post von dir zum anderen schlendere. Ich bleibe gerne als weitere feste Leserin hier.
    Wenn du Lust und Laune hast, dann lade ich dich gerne auf einen Besuch (oder wenn es dir bei gefällt auch gerne öfters) zu mir ein (http://miss-mimi1501.blogspot.de/).
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenanfang und l.G. Mimi

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Wer hätte gedacht, dass ein Wesen, dass solch rätselhafte Spuren hinterlässt so kuschelig und vielseitig ist. Lässt sich auch ein Netzstecker anschließen? Mit dem Rüssel wäre es sicher auch ein prima Fön. ;-)
    Gruß, Besen-Wesen

    AntwortenLöschen