Neues aus

Neues aus

Dienstag, 10. September 2013

DIY: Korb aus Papier flechten

Heute war hier Bastelwetter! Unserem Hund tat das ehrlich leid, aber bei dem Regen haben wir es uns lieber drinnen gemütlich gemacht und sind kreativ geworden.

Ziemlich spontan ist dann dieser Flechtkorb entstanden.




Dafür haben wir Geschenkpapier in etwa 5-7 cm breite Streifen geschnitten und diese dann zu schmaleren Streifen gefaltet und geklebt.




...ja, es IST Weihnachtspapier.

...aber war nix anderes in ausreichender Menge da. :-)



Statt Geschenkpapier geht natürlich auch Zeitungs- oder Werbeblättchen-Papier super, aber bei uns ist gerade die Altpapiertonne geleert worden... Allerdings finde ich die Farben an Emelines Modell auch etwas netter.




Von diesen Streifen braucht man eine ganze Menge, je nach geplanter Größe des Endprodukts. Wir haben für den Korb 16 Stück verbraucht.







Wenn die Streifen fertig sind, geht es ans Flechten: Wir haben zunächst zweimal 5 Streifen für den Boden ineinander verwoben und zum Teil etwas mit Klebestift fixiert. Dabei unbedingt darauf achten, dass die überstehenden Enden an allen Seiten gleich lang sind.





(Wir haben auch noch ein Modell in blau-grün-orange-metallic gemacht, das ist zwar deutlich stabiler, aber bei weitem nicht so fotogen wie das Weihnachts-Geschenkpapier-Modell.)





Danach wird ein weiterer Streifen eingewoben und hochgeklappt, so dass man ihn um neunzig Grad wenden und weiterflechten kann. Daraus entsteht dann der erste seitliche Flechtring.




Wenn die Streifen zu kurz sein sollten, müsst ihr noch etwas ankleben, bei diesem Korb kam es zum Glück genau hin.





Danach mussten wir nur noch weiter hoch flechten (und das kostet ganz schön Konzentration, kann ich Euch sagen!). Als die entsprechende Höhe erreicht war, habe ich die überstehenden Enden umgeknickt, etwas gestutzt und mit Kleber fixiert.





Fertig!!!



 (jetzt nur noch aufräumen...)


Der Korb aus dem dünnen Geschenkpapier ist stabil, aber natürlich nicht sehr belastbar. Schön finde ich ihn mit der Blumendeko - die Hortensie steht natürlich noch in einem richtigen Übertopf. 

Allerdings war dies nur eine kurzer Auftritt fürs Foto, denn Emeline hat ihren selbstgebastelten Korb sofort mit in ihr Zimmer genommen.





Um den Boden noch etwas stabiler zu gestaltet, kann man eine Kartoneinlage nehmen, dann geht aber natürlich das schöne Flechtmuster verloren.




...ist aber auch ganz hübsch, oder?








Schade, gar nichts drin....





Jetzt schon! :-)



Viel Spaß beim Nachbasteln! Es ist ein bisschen fummelig, aber wirklich kinderleicht. Gefunden habe ich die Anregung übrigens hier.

Eure Ida


...ist heute mal wieder beim Creadienstag dabei.






Kommentare:

  1. halllöle IIIIDAAAA.... uiiii do hosch aber echt was TOLLES gmacht mit deíner KLOANA maus.... uiii i wissat nit ob i des KÖNNT....und danke NOMAL für die NETTE Nachricht::: BUSSAL::: BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Die "Weihnachtskorb" ist wirklich entzückend! Bin zwar nicht so der große Bastler, aber das könnte ich auch mal ausprobieren. Geschenkpapier hätte ich auch genug zu Hause! :)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  3. Großartige Idee, bei der garantiert keine Langeweile aufkommt!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht auf jeden Fall toll aus, das steht mal fest. GEniale Idee und eine gute Beschäftigung nicht nur für und mit Kindern.

    Schau doch mal bei mir rein, bald ist wieder "Freudichtag am Freitag", wäre doch toll wenn du mit einem deiner tollen Werke da teil nimmst.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Wow das ist ja toll und ich hätte jetzt auf den ersten Blick kein Weihnachtspapier vermutet. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön! Ich mache auch etwas änliches. http://www.kreativkunstdesign.de/

    AntwortenLöschen